Vorsorge,
die wichtigsten Gründe für eine Sterbegeldversicherung

Seit 2004 gehört das Sterbegeld nicht mehr zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen. Als Konsequenz ist eine eigenverantwortliche Absicherung der Bestattungskosten wichtiger denn je.

Die Sterbegeldversicherung ist die finanzielle Absicherung des Bestattungsvorsorgevertrages über einen zentral geschlossenen Gruppen-Versicherungs-Vertrag, das heißt :

Die Versicherungsberatung erfolgt selbstverständlich gemäß EU Vermittlerrichtlinien.

Peter Albrecht, Versicherungsfachmann

  • Die Todesfall-Leistungen sind kapitalertragssteuerfrei
  • Wahlmöglichkeit zwischen zwei Beitragsmodellen ratierliche Beitragszahlung (standardmäßig abgekürzt bis zum 75. Lebensjahr)
  • steigende Todesfallleistung durch jährliche Überschuß-beteiligung
  • Einmalbeitrag (möglich) bis
  • Eintrittsalter 97 Jahre versicherbar
  • in den ersten 3 Versicherungsjahren: Beitragsrückerstattung
  • ab dem 4. Versicherungsjahr: garantierte Todesfallleistung
  • ohne bürokratischen Aufwand

Für weitere Informationen stehen wir jederzeit zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Fordern Sie ausführliche Informationen an, unter:


Zeichen ändern
Bitte an dieser Stelle die Zeichen aus dem oberhalb angezeigten Bild eingeben.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden?

Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer: Datenschutzerklärung.